Mit einem kräfitgen

" Heiaso – mir lebet no ! "          

laden wir auf einen Besuch unserer Homepage ein !

Vorfreude auf die nächste Fasnet

Germanenkalender

Aktuelles

Danksagung

11. November 2018

Wir möchten uns bei all unseren Gästen bedanken die unsere Veranstaltungen so zahlreich besucht haben und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr! Ein Dank geht auch an die Nachbarn,...

Rückblick Häsabstauben am 06.01.2019

07. Januar 2019
Rückblick Häsabstauben am 06.01.2019

In einem überfüllten Germanenraum begann beim traditionellen Häsabstauben am 06.01.2019 die Saison mit dem Germanenlied und unseren Schlachtrufen. In ihrer gereimten Ansprache begrüßte Zunftpräsidentin Diana die anwesenden Narren und gab...

Mitglied des Alb-Lauchert Rings

Am 30.12.1982 trafen sich die Zunftmeister der Narrenzünfte aus Benzingen, Bingen, Sigmaringen-Hanfertal, Hettingen, Inneringen und Veringenstadt das erste Mal im Sportheim in Veringenstadt. Zunftmeister Anton Ehrat aus Veringenstadt vertrat die Meinung, dass sich die 6 Zünfte der Region "Mittlere Lauchert" zusammenschließen sollten, um jedes Jahr einen gemeinsamen Umzug durchzuführen.

Richtlinien bzw. eine Satzung wurden an diesem Abend noch angesprochen, ebenso die Namensgebung. Der Vorschlag "Narrenring Mittlere Lauchert" fand bei den Anwesenden Zustimmung. Am 15.04.1983 fand in Benzingen die Gründungsversammlung vom heutigen "Narrenring Alb-Lauchert" statt. Zum Ringpräsidenten vom neu gegründeten Narrenring wurde Heinrich Schultz aus Veringenstadt gewählt.

Website

Vom 1. bis 3. Februar findet das  Ringtreffen bei der Vetterzunft in Harthausen statt.

Mitglied des Narrenfreundschaftring Zollernalb

Im Jahre 1977 trafen sich auf Initiative von Willi Hess und Karl Uttenweiler aus Dotternhausen erstmals 9 Zünfte aus dem Zollernalbkreis, um nach kurzen, intensiven Beratungen am 30. September 1977 mit großer Begeisterung, aber auch vielen Erwartungen, den Narrenfreundschaftsring Zollern – Alb zu gründen.

Zu den 9 Gründungszünften gehören die Gemeinden von Bisingen, Dormettingen, Dotternhausen, Erlaheim, Geislingen, Nusplingen, Stein, Stetten bei Hechingen und Zimmern u.d. Burg.

Mit der Festsetzung unserer Satzung legten wir unter anderem auch den Sinn und Zweck des Narrenfreundschaftrings fest: Pflege und Erhaltung der heimatverbundenen und alten Fasnetsbräuche, die Vergabe von Freundschaftsringtreffen, das Abhalten von Ringversammlungen, den Austausch von Erfahrungen, gegenseitige Unterstützung und die Aufnahme von Narrenzünften aus Gemeinden im Zollernalbkreis.

Website

Vom 8. bis 10. Februar findet das 41. Ringtreffen in Hechingen-Schlatt statt.